Rostumwandler

Rostumwandler und Epoxy-Grundierung in Einem.  Anwendung im Bereich Auto, Heimwerken, Handwerk und Industrie. Den transparenten Wirkstoff einfach direkt auf den Rost sprühen. Vorher losen Rost entfernen. Rost wird in eine schwarz-graue Schutzschicht umgewandelt, die nach Trocknung mit 1K Decklacken überlackiert werden kann. Effektive Rostsanierung für alle Bleche, Eisenmetalle und Stahl. Als 400 ml Lackspray und 250 ml flüssig erhältlich.

Farben


Spray
250 ml
 
400 ml
233 063 

Flüssig
250 ml
745 041 
400 ml
 

Eigenschaften

Anwendung:

  • Für eine effektive Rostumwandlung und gleichzeitige Grundierung auf metallischen Untergründen, wie Stahl, Stahlbleche, Eisenmetalle etc. Den Auto-K Rostumwandler einfach aufsprühen (Art.Nr. 233063). Die flüssige Emulsion (Art.Nr. 745041) mit Pinsel oder Rolle auftragen. Der Rost wird in eine schwarz-graue Schicht umgewandelt und es kommt zu einer Rostsanierung. Nach der Trocknung kann mit 1K Decklacken (Farbton) überlackiert werden.

Produktvorteile:

  • Rostumwandler und Grundierung  
  • Hoher Wirkungsgrad        
  • Effektive Rostsanierung          
  • Einfache und schnelle Verarbeitung
  • Ideal für Fahrzeuge, Heimwerken, Handwerk und Industrie
  • Überlackierbar mit 1K Decklacken (Farbton)

Bindemittelbasis:

  • Spezialharze

Sprühauftrag:

  • 233 063: 3 - 4 Spritzgänge in dünnen Schichten: ca. 20 - 30 μm. Sprühabstand: 10 - 20 cm
  • 745 041: Die Emulsion bzw. den transparenten Wirkstoff mit dem Pinsel oder der Rolle auftragen.

Trockenzeiten:

  • durchgetrocknet: nach ca. 12 - 24 Std.
  • überlackierbar: nach 24 Std.

Überlackierbar:

  • mit sich selbst: zu jedem Zeitpunkt
  • mit 1K Decklack (Farbton): Nach 24 Std. Trocknung.

Lackieraufbau:

  • 1. Auto-K basic Rostumwandler-Spray oder Rostumwandler flüssig
  • 2. 1K Decklack (Farbton). Unsere Empfehlung Auto-K Auto-Lackspray.
  • 3. Auto-K Schutz-Klarlack (optional)

Hinweis:

  • Vor dem Arbeitsbeginn sind die Oberfächen bzw. Lackierobjekte entsprechend zu reinigen und zu entfetten. Losen Rost entfernen.  Nicht auf kunstharzlackierte Oberflächen sprühen, da der Lack eventuell hochziehen kann.